Studieren in Dresden

Die Region Dresden bietet eine Vielzahl potentieller Studienmöglichkeiten, von denen hauptsächlich Abiturienten aus neuen Bundesländern Gebrauch machen. Auswertungen des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zufolge gewähren die Qualität hiesiger Bibliotheken, das Platzangebot sowie die technische Ausstattung besonders gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium. Weiterhin erleichtern fehlende allgemeine Studiengebühren, relativ niedrige Mieten sowie günstige Semesterbeiträge das Studium an öffentlichen Hochschulen enorm.

Die TU ist eine der bedeutendsten Universitäten in Deutschland

Eine der bedeutendsten Universitäten ist die Technische Universität, die als Volluniversität über 14 Fakultäten verfügt. Studenten dieser Universität belegen beispielsweise Studiengänge in den Fächern Information, Biologie, Psychologie sowie Human- und Zahnmedizin. Mehr Informationen zur TU Dresden.

Web: www.tu-dresden.de

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden fokussiert sich auf 26 Studiengänge in den Bereichen Informatik, Gestaltung, Umwelt und Wirtschaft. Vor allem die Studienfächer Informatik, Wirtschaftsinformatik sowie Wirtschaftsingenieurwesen belegen in Rankings sehr gute Plätze. Mehr Informationen zur HTW Dresden.

Web: www.htw-dresden.de

Staatliche Studienakademien wie die BA in Dresden offerieren über 25 unterschiedliche dreijährige Studiengänge aus wirtschaftlichen und technischen Bereichen. Während der theoretische Teil dieser Studiengänge in der Akademie gelehrt wird, erfolgt die praktische Ausbildung über Partnerunternehmen. Mehr Informationen zur BA Dresden.

Web: www.ba-dresden.de

Die private Fachhochschule der Wirtschaft Dresden bildet Studierende nach dem dualen Prinzip in den dreijährigen Bachelor-Studiengängen Business Administration sowie Angewandte Informatik aus.

Web: www.fhdw.de

Die Internationale Hochschule Bad Honnef (IUBH) ist mit einem Studienzentrum in Dresden vertreten und bietet eine Vielzahl anerkannter Bachelor- und Masterstudiengänge im wirtschaftlichen Bereich an. Sämtliche Prüfungen der Fernstudiengänge können somit vor Ort abgelegt werden.

Zudem erweitert sich die Vielzahl an Bildungsmöglichkeiten durch die Dresden International University, die Akademie für Wirtschaft und Verwaltung in Dresden, die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden sowie mehrere Kunsthochschulen wie die Hochschule für Bildende Künste Dresden oder die Staatliche Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.

Eine große Auswahl an Studentenwohnungen zum günstigen Preis

Aufgrund der großen Angebotsvielfalt an Immobilien ist es nicht schwer, eine Studentenwohnung in Dresden zu finden. Zusätzlich betreibt das Studentenwerk etwa 35 Wohnheime, die Unterbringungsmöglichkeiten für etwa 7.000 Studenten bieten. Die Preise dieser im Regelfall möblierten Zimmer variieren zwischen 82 sowie 247 Euro. Studenten mit Kindern profitieren von einem Betreuungsangebot, das tendenziell besser ausgebaut ist als im Bundesdurchschnitt. Weiterhin zeichnet sich das attraktive Studentenleben durch eine einzigartige Kneipenkultur aus. Zahlreiche Dresdner behaupten sogar, dass in keiner anderen deutschen Universitätsstadt so viele Studentenbars existieren, die von Studenten für Studenten betrieben werden. Vor allem das Stadtviertel Neustadt ist für sein reges Nachtleben bekannt (siehe auch Dresden Nigthlife), das in der Louisenstraße seinen Zenit erreicht. Unter der Woche besuchen Studierende häufig die Studentenclubs sowie an Wochenenden in der Neustadt ansässige Kneipen und Discotheken. Um den Geldbeutel der zukünftigen Akademiker zu schonen, sind die Preise für die meisten Drinks in den Etablissements erschwinglich.

Diese Seite verwendet Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weiterlesen …