Pöppelmann, Matthäus Daniel

Baumeister

Der 1662 in Herford (Westfalen) geborene Baumeister kam 1680 nach Dresden. Hier wird er 1691 zuerst Baukondukter, dann 1705 Landbaumeister und schließlich 1718 Oberlandbaumeister. Pöppelmann starb 1736 in Dresden. Seine letzte Ruhestätte fand er in der Matthäuskirche in Dresden-Friedrichstadt.

Als Leiter des Oberbauamtes war er an vielen Werken beteiligt: dem Zwinger, dem Japanischen Palais, den Schlössern Pillnitz und Moritzburg und der Dreikönigskirche.