Gottfried Semper

(* 29. November 1803 in Hamburg; † 15. Mai 1879 in Rom)

Architekt

Semper, 1803 in Hamburg geboren, verbrachte die Jahre von 1834 bis 1849 in Dresden. Anschließend war er in Zürich (1855–1871), Paris, London und Wien tätig. Er starb 1879 in Rom.

Semper war der Hauptvertreter der auf die Renaissance zurückgreifenden Richtung des Historismus. Er suchte die Einheit von Zweckmäßigkeit und Harmonie im Sinne des klassischen Schönheitsideals.

In Dresden schuf Semper das Hoftheater (Semperoper, 1838-1841), die Synagoge (1838-1840, 1938 zerstört) und die Gemäldegalerie (1847-1854).

Diese Seite verwendet Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weiterlesen …