Altmarkt Dresden

Das Zentrum des mittelalterlichen Dresdens war in der Barockzeit häufig Austragungsort von Paraden und Tierhatzen. Hier befand sich auch das Alte Rathaus.

Nach der schweren Zerstörung erfolgte hier 1953 der Beginn des Wiederaufbaus des Stadtzentrums. In den sechziger Jahren wurde die Nordseite des Platzes mit dem Kulturpalast bebaut, der neben Kongressen und Shows vor allem der Dresdner Philharmonie als Konzertsaal dient.

Auf der Südseite befinden sich heute Gebäude mit Läden und Cafés, darunter das 1999/2000 errichtete Geschäftshaus Altmarkt 10. Ein weiteres Haus wurde 2009/2010 gebaut. In diesem befindet sich seit der Fusion von Dresdner Bank und Commerzbank die einzige Dresdner-Bank-Filiale in ganz Deutschland.

Alljährlich zur Adventszeit findet hier der bekannte Dresdner Striezelmarkt statt.

Verkehrsanbindung:
Straßenbahnlinien 1, 2, 4 Haltestelle Altmarkt

Diese Seite verwendet Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weiterlesen …