Botanischer Garten

Die Gründung des Dresdner Botanischen Gartens erfolgte im Jahr 1820. Er wurde zusammen mit der Errichtung der Chirurgisch – Medizinischen Akademie angelegt. Die Gestaltung beruht auf den Plänen des Hofgärtners Carl Adolf Terscheck und seinem Mithelfer Gottlob Friedrich Thormeyer.
Ursprünglich war die Lage des Botanische Gartens zwischen dem Pirnaischen Platz und dem Elbufer angesiedelt, wurde aber in die Nordwestecke des Großen Gartens verlegt. Damit liegt er nicht weit entfernt vom historischen Stadtzentrum.

Bereits im Jahre 1822 wurden im Botanischen Garten ca. 7800 Pflanzenarten kultiviert. Die Zahl der in Deutschland vorkommenden Wildpflanzenarten liegt unter 3000. 1825 erhielt der Botanische Garten sein erstes Gewächshaus. In den Jahren 1855 bis 1856 wurde die Anlage durch den Gondelhafen mit Parkanlage erweitert.
Nachdem der Garten am 01.12.1890 durch bauliche Veränderungen schließen musste, wurde er erst im Jahre 1893 wiedereröffnet. 1893 waren dann schließlich die Gewächshäuser und das Institutsgebäude fertiggestellt.
Mit der Umverlegung wurde durch den Direktor Oskar Drude eine neue Anordnung der Pflanzen festgelegt und entwickelte sich somit zu einer der bedeutendsten wissenschaftlichen Einrichtungen.
Im Jahr 1907 wurde dem Botanischen Garten das Victoria-Regia-Haus hinzugefügt. Im Jahr 1837 folgte das Kakteenhaus.

Im Februar 1945 führten die Bombenangriffe zur Zerstörung des Botanischen Gartens. Seit 1949 untersteht der Botanische Garten der Technischen Universität und wurde 1968 in die Sektion Wasserwesen integriert.
Der Botanische Garten hat sich von einst einem Hektar heute auf ein Gelände von 3,25 Hektar mit rund 9000 Pflanzenarten aus allen Klimazonen und den verschiedensten geographischen Regionen der Erde erweitert. Ebenfalls hinzugekommen sind 1975 das Tropenhaus Amerika (wurde rekonstruiert), das Sukkulentenhaus und anstelle des 1945 zerstörten Palmenhauses wurde von 1979 bis 1981 ein Tropenhaus Asien/Afrika angelegt.
Neben seiner Funktion als Forschungs- und Lehrobjekt dient er heute auch zur Erholung und Allgemeinbildung. Der Botanische Garten gehört zur Fakultät für Bau-, Wasser- und Forstwesen der Technischen Universität Dresden.

Kontakt:
Botanischer Garten
Stübelallee 2, 01307 Dresden

Tel. 0351 - 459 31 85

Öffnungszeiten:
April bis September: 8 – 18 Uhr   |   Gewächshäuser: 10 – 18 Uhr
März und Oktober: 10 – 17 Uhr
Februar und November: 10 – 16 Uhr
Januar und Dezember: 10 – 15.30 Uhr

Gruppenführungen nach telefonischer Anmeldung

Eintritt: frei

Verkehrsanbindung:
Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 10, 12, 13 Haltestelle Straßburger Platz

Diese Seite verwendet Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weiterlesen …