Franz Ludwig Gehe

(* 7. Mai 1810 in Merkwitz bei Oschatz; † 22. Juni 1882 in Dresden)

Fabrikant

Franz Ludwig Gehe wurde am 07.05.1810 in Merkwitz bei Oschatz geboren.

1835 gründete Gehe eine Drogeriegroßhandlung. Darauf folgte in den Jahren 1865 bis 1866 eine Drogen-Appretur-Anstalt. Diese entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer bedeutenden chemisch - pharmazeutischen Fabrik. Aufgrund der Aktivitäten in der Industrie wurde die Fabrik 1904 in die „Gehe & Co. AG“ umgewandelt. Aus dieser Fabrik entwickelte sich dann später das Arzneimittelwerk Dresden.

Gehe verfolgte, zusammen mit Friedrich List, sehr intensiv nationalökonomische Ziele. Er förderte auch die Schaffung von Handelskammern. Kurz vor seinem Tod stiftete er der „Commercial-Akademie“ 2 Millionen Mark, daraus entwickelte sich 1885 die „Gehe-Stiftung“.

Franz Ludwig Gehe starb am 22.06.1882 in Dresden.