Schütz, Heinrich

(* 18. Oktober 1585 in Köstritz; † 16. November 1672 in Dresden)

Komponist

Schütz wurde 1585 in Köstritz bei Gera geboren. 1617 wurde er Hofkapellmeister in Dresden.

Schütz komponierte neben vielen geistlichen Werken (Die Psalmen Davids, Weihnachtsoratorium, mehrere Passionen) auch die erste deutsche Oper „Dafne“, deren Musik verloren ist.

Am 2008 wiedererrichteten Wohnhaus (Neumarkt 12) von Heinrich Schütz, in dem der Komponist von 1629 bis 1657 lebte, erinnert eine originale Gedenktafel an sein Leben und Wirken. Die Gedenktafel wurde in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 unter den Trümmern des Hauses verschüttet, jedoch wiedergefunden und in der Heinrich-Schütz-Kapelle bis zum Wiederaufbau des Hauses im Jahr 2008 durch das Martinshof Rothenburg Diakoniewerk gelagert.

Er starb am 16.11.1672 in Dresden.

Diese Seite verwendet Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weiterlesen …