Japanisches Palais Dresden (Foto: Bildpixel / pixelio.de)
Bildpixel / pixelio.de

Japanisches Palais

Der Bau wurde 1715 als Holländisches Palais errichtet und dann von August dem Starken erworben. Er ließ das Gebäude unter der Leitung von Pöppelmann zu einem Vierflügelbau erweitern. Hier sollte die Porzellansammlung eine Heimstätte finden - daher auch die fernöstlichen Stilanklänge.

Das Japanische Palais dient heute als Museumsgebäude und beherbergt das Museum für Völkerkunde sowie die Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen.

Verkehrsanbindung:
Straßenbahnlinien 4, 9 Haltestelle Palaisplatz

Diese Seite verwendet Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weiterlesen …