Karl Groß

(* 28. Januar 1869 in Fürstenfeldbruck; † 5. Oktober 1934 in Dresden)

Bildhauer, Goldschmied

Karl Groß wurde am 28.01.1869 in Fürstenfeldbruck bei München geboren. 1898 wurde er als Dozent an die Dresdner Kunstgewerbeschule für die Fächer Goldschmiedekunst und Architekturplastik berufen.

Im Jahre 1914 bis 1933 führte er die Tätigkeit des Direktors an der Kunstgewerbeschule aus. Groß spezialisierte sich nicht auf ein Gebiet des Kunsthandwerks, seine Arbeit war somit sehr vielfältig. Der Altar und der Beleuchtungskörper in der Kreuzkirche, der Kronleuchter der Sophienkirche, welche beide 1945 zerstört wurden, und die Ornamente der Christuskirche stammen aus seiner Hand.

Groß starb am 5. Oktober 1934 in Dresden.

Diese Seite verwendet Cookies. Sind Sie damit einverstanden? Weiterlesen …