Shopping-Victims aufgepasst: Quirlige Atmosphäre auf der Prager Straße

Die Prager Straße in Dresden zählt zu den beliebtesten Einkaufsstraßen Deutschlands. In der Centrum Galerie und der Altmarkt-Galerie lässt es sich nach Herzenslust shoppen.

Bildrechte: Dresden Marketing GmbH © Frank Exß

Nicht nur Kulturliebhaber werden im Elbflorenz glücklich, sondern auch Shopping-Victims. Auf der Prager Straße finden sich große Marken und beliebte Warenhausketten. Mehr als 100 Läden laden zum Bummeln ein. Das besondere an der beliebten Einkaufsstrasse ist die „Ostmoderne“. Dieser eigene Charme macht das Einkaufen auf der Meile so einzigartig. Zeitgenössische Architektur prägt das gesamte Bild der Prager Straße. Nicht umsonst wurde der Einkaufszone in Zeiten der DDR besondere Beachtung beim Wiederaufbau geschenkt.

Von der Prager Straße aus gelangen Besucher der Stadt direkt in die Altmarkt-Galerie. Hier warten ca. 200 Geschäfte darauf erkundet zu werden. Rings um das attraktive Einkaufszentrum finden sich kleine Läden, die dem Gesamtbild eine individuelle Note verleihen.

Bildrechte: Dresden Marketing GmbH © Sylvio Dittrich

Zur Historie

Die Prager Straße wurde zwischen 1851 und 1853 gebaut. Die Straße verband die Innere Altstadt mit dem 1852 fertig gestellten Böhmischen Bahnhof (heute der Dresdner Hauptbahnhof) sowie der Südvorstadt. Seit dem Jahr 1880 zählte die Prager Straße zu den belebtesten und vor allem vornehmsten Geschäftsstrassen Dresdens. Damals war die Einkaufsstrasse nur 18 m breit. Modesalons, Schmuck- und Kunstläden, Blumen- und Delikatessengeschäfte bestimmten das Bild. 1898 entstand das Central-Theater auf der Prager Straße.

Bildrechte: Dresden Marketing GmbH © Christoph Münch

Im Februar 1945 wurde die gesamte Straße zerstört. Die St. Petersburg Straße wurde als neue Achse des Dresdner Stadtzentrums geschaffen und macht die Prager Straße heute zum Fußgängerboulevard. Heute ist die Fußgängerzone wie ein breiter Innenhof gestaltet. Wasserspiele und Grünanlagen vervollständigen das Bild.

Herausragendes Zeugnis der Moderne

Das innerstädtische Einkaufszentrum gilt als ein herausragendes Zeugnis der Moderne. Die zeitgenössische Bebauung der Prager Straße gibt Dresden eine weitere Facette, die Besucher begeistert.

An der Westseite befinden sich die drei Hotels „Lilienstein“, „Königstein“ und „Bastei“, die zu erholsamen Nächten bei äußerst zentraler Lage einladen. Das Rundkino auf der Prager Straße ist ein besonderes Architekturdenkmal der Moderne in Dresden. Die silbernen Waben des neuen Kaufhauses fallen Besuchern der Straße ebenfalls ins Auge.