Festung Dresden

Unter Friedrich August II. (Nachfolger Augusts des Starken) gelangte der Festungswall Mitte des 18. Jahrhunderts in den Besitz von Heinrich von Brühl. Er ließ die Kasematten verfüllen, um auf ihnen einen prächtigen Garten, später als „Brühlsche Terrasse” bezeichnet, anzulegen.

Bereits Mitte der 1960er Jahre fanden Ausgrabungen und Untersuchungen der Festungsanlagen statt, die mit der Gründung des „Dresdner Vereins Brühlsche Terrasse” 1991 intensiviert wurden. Seit Oktober 1990 sind die Kasematten zugänglich und bieten Touristen und Dresdnern die Möglichkeit einer Stadtbesichtigung der etwas anderen Art.

©Ben Walther; Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH

Nach Umbau - mulimediale Reise in die Vergangenheit

Unter der Brühlschen Terrasse verbirgt sich heute ein unvergessliches Erlebnis. Hinter meterdicken Mauern nimmt Euch Herzog Moritz mit in die dunklen Gewölbe und auf eine abenteuerliche Zeitreise durch 450 Jahre wechselvolle Geschichte Dresdens. Mit atemberaubenden 360-Grad-Projektionen und stimmungsvoller 3D-Soundtechnologie entfesseln wir die Geheimnisse der Festung Dresden. Das auf 1500 qm komplett neu und multimedial in Szene gesetzte Erlebnis-Angebot reißt Euch aus Eurem Alltag und mitten hinein in die Vergangenheit.
Erlebt mitreißende Geschichten im 450 Jahre alten Gewölbe dank fesselnder Projektionen – ganz so, als wärt Ihr dabei gewesen. Wer trug das schönste Kleid auf dem letzten Fest des Hofes? Wie stößt man hier auf das Porzellan-Geheimnis? Wie fühlt es sich an, hier gefangen zu sein?
Feste. Dramen. Katastrophen. So nah wie nie.

Besucher Adresse:
Festung Dresden
Brühlsche Terrasse / Terrassenufer
01067 Dresden
Telefon: 0351-438370357 (MO-FR 10-14 Uhr)
E-Mail: festung.dresden@schloesserland-sachsen.de
Website: https://www.festung-xperience.de/

Öffnungszeiten:
Mo–So 10–18 Uhr, Letzter Einlass 16:30 Uhr
Schließtage 2020:
25. Mai 2020
31. August 2020
09.-12. November 2020
24.-25. Dezember 2020
31. Dezember 2020

Eintrittspreise:
Vollzahler: 10,00 €
Ermäßigt: 7,50 €
Freier Eintritt: Inhaber der schlösserlandKARTE
Für Kinder unter 6 Jahren ist die Ausstellung nicht geeignet.
Bitte beachten Sie die Altersempfehlung auf unserer Website www.festung-xperience.de.

Weitere Informationen:
Die Festung Dresden ist über den neuen Fahrstuhl auf der Brühlschen Terrasse und über den Eingang am Terrassenufer barrierefrei zugänglich.
Der Ausgang der Festung Xperience am Georg-Treu-Platz verfügt über einen Treppenlift, der von unseren Servicekräften bedient wird. Ein rollstuhlgerechtes WC befindet sich im Toilettenbereich am Ende des Rundgangs in der Nähe des Museumshops.Straßenbahnlinien 3, 7 Haltestelle Synagoge