Parkeisenbahn Dresden (Foto: Ute Kawik / pixelio.de)
Ute Kawik / pixelio.de

Parkeisenbahn Dresden

Aufgrund des im Frühjahr 1950 festgelegten Internationalen Kindertages wollte man für diesen Tag unter anderem eine besondere Attraktion für die Kinder Dresdens schaffen – die Pioniereisenbahn im Großen Garten entstand.
Die Streckenlänge betrug anfangs nur 1,2 später 5,6 km. Am 1. Juni 1950 wurde die Anlage in Betrieb genommen. Die Spurweite der Bahn beträgt 381 mm und wurde nach dem Vorbild der Pioniereisenbahn der UdSSR gebaut. Die anfänglich nur ausgeliehenen Fahrzeuge konnten im Oktober 1950 von der Stadt Dresden übernommen werden, um eine ständige Pioniereisenbahn schaffen zu können.
Im Frühjahr 1951 startete die Ausbildung der ersten Kinder zu Pioniereisenbahnern. Am 1. Mai 1951 begannen junge Pioniere den Betrieb auf der Anlage. Die erste Pioniereisenbahn der DDR war gegründet. Das Provisorium wurde in den nächsten Jahren durch den Umbau der Bahnanlagen, Erweiterung der Strecke und Verbesserung der Sicherungstechnik beseitigt.
Im Jahr 1990 wurde die Pioniereisenbahn Dresden in „Dresdener Parkeisenbahn” umbenannt und ging in das Eigentum des Freistaates Sachsen über. War man früher auf schönes Wetter angewiesen, da nur offene Wagen durch den Großen Garten fuhren, kamen 1996 die ersten vier geschlossenen Wagen zum Einsatz. Selbst im Winter kann man mit den in England hergestellten Wagen Sonderfahrten durchführen. Die Kindereisenbahn ist den Dresdner Verkehrsbetrieben untergeordnet.

Der alte Bahnhof der Kindereisenbahn am Straßburger Platz musste wegen der seit 1999 in Dresden in Betrieb genommenen Gläsernen Fabrik des VW-Konzerns weichen. Im Jahr 2000 konnte dann der neue Bahnhof direkt am Eingang zur Gläsernen Manufaktur übergeben werden. Er liegt nur wenige Meter vom alten Bahnhof entfernt.

Kontakt:
Staatliche Schlösser und Gärten Dresden
Dresdner Parkeisenbahn
Hauptallee 5, 01219 Dresden
Telefon: 0351 - 44 56 795   |   Telefax: 0351 - 44 56 799
E-Mail: parkeisenbahn@schloesserland-sachsen.de

Parkeisenbahnbetrieb 2014:
18. April bis 5. Oktober
Dienstag bis Sonntag und Feiertag: 10 – 18 Uhr
im Juli und August zusätzlich montags 10 – 18 Uhr

7. bis 31. Oktober 2014
Dienstag bis Freitag: 13 – 17 Uhr
Sonnabend und Sonntag: 10 – 17 Uhr

Verkehrsanbindung:
Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 10, 13 Haltestelle Straßburger Platz

Fahrpreise:
1 Station: 1 EUR / 0,50 EUR
2 Stationen: 2 EUR / 1 EUR
3 Stationen: 3 EUR/ 1,50 EUR
4 Stationen: 4 EUR / 2 EUR
5 bzw. 6 Stationen: 5 EUR / 2,50 EUR