Foto: SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH
Foto: SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH

Dampfeisenbahnromantik täglich erlebbar

Es gibt sie noch, kleine Flecken, auf denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Vor den Toren Dresdens können Sie gleich zwei Zeitreisen unternehmen und noch echten Dampflokomotiven bei ihrer täglichen Arbeit zuschauen. Während die Lößnitzgrundbahn im Norden Dresdens schnauft, dampft die Weißeritztalbahn im Süd-Osten und verbindet das Elbland mit dem Erzgebirge.

Der „Lößnitzdackel“, wie die Bahn liebevoll von den Anrainern genannt wird, hat seinen Ausgangsbahnhof in Radebeul Ost. Von dort zuckelt der Zug durch die Stadt, quert die Hauptstraße und taucht nach wundervollen Ausblicken auf die Weinberge der Hoflößnitz in den malerischen Lößnitzgrund ein. Besonders beeindruckend ist die Überfahrt über den 210 Meter langen Damm durch den Dippelsdorfer Teich, zur Linken und zur Rechten umgeben vom Wasser des Teiches. Kurz darauf erreicht die kleine Bahn mit dem Bahnhof Moritzburg etwa die Streckenmitte. Von hier können Sie viele kulturelle Ziele ansteuern. Ob das weltberühmte Barockschloss Moritzburg oder das Fasanenschlösschen mit Leuchtturm, Wildgehege, Sächsisches Landesgestüt oder Käthe-Kollwitz-Haus, die Auswahl ist äußerst vielseitig. Die Lößnitzgrundbahn verlässt nun allmählich die Moritzburger Wald- und Teichlandschaft, passiert Wiesen, Felder und kleine Ortschaften und endet in der Geburtsstadt von Heinrich Zille, dem Städtchen Radeburg, auch bekannt als sächsische Karnevalshochburg.

Lößnitzgrundbahn auf einen Blick:

  • Radebeul Ost – Moritzburg – Radeburg
  • täglicher Dampfzugbetrieb
  • S-Bahn-Anschluss in Radebeul Ost S 1 (Schöna – Pirna – Dresden – Meißen)
  • Straßenbahnanschluss Linie 4 Haltestelle „Landesbühnen Sachsen“ Übergang zum Haltepunkt Weißes Roß
  • offener Aussichtswagen in den Sommermonaten
  • Fahrradwagen
  • Geschenkgutscheine und Souvenirverkauf im Bahnhof Moritzburg
  • Sonderzüge mit Rahmenprogramm zu festen Terminen sowie auf Anfrage

Kontakt

SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH
Lößnitzgrundbahn
Am Bahnhof 1
01468 Moritzburg
Telefon 035207 8929-0
Fax 035207 8929-1
E-Mail info@loessnitzgrundbahn.de
www.loessnitzgrundbahn.de

Noch wildromantischer zeigt sich die Strecke der Weißeritztalbahn, übrigens der ältesten noch im öffentlichen Dienst stehenden Schmalspurbahn Deutschlands. Sie hat ihren Ursprung im Bahnhof Freital-Hainsberg. Nach kurzer Fahrt durch das Stadtgebiet schnauft sie durch den Rabenauer Grund. Immer wieder überquert der Dampfzug das Flüsschen Rote Weißeritz und schlängelt sich durch ein teils enges, tief eingeschnittenes Felsental. Die Schönheit des Rabenauer Grundes können Wanderer auch bei einer gemütlichen Tour auf dem parallel zur Bahnstrecke und zum Fluss verlaufenden Wanderweg genießen. Mit Erreichen der Talsperre Malter hat sich die Landschaft gewandelt. Gelegenheit, das kühle Nass zu genießen. Vom Bahnhof aus bieten sich Wander- und Radtouren in der Dippoldiswalder Heide oder rund um die Talsperre an. Die Endstation ist vorerst noch der Bahnhof Dippoldiswalde. Die Erzgebirgsstadt lädt mit ihrem historischen Stadtkern und dem Lohgerbermuseum zum Verweilen ein.

Weißeritztalbahn auf einen Blick:

  • Freital-Hainsberg – Dippoldiswalde
  • täglicher Dampfzugbetrieb
  • S-Bahn-Anschluss in Freital-Hainsberg S 3/RB 30 (Dresden – Tharandt – Klingenberg-Colmnitz – Freiberg)
  • offener Aussichtswagen in den Sommermonaten
  • Fahrradmitnahme
  • Geschenkgutscheine und Souvenirverkauf online oder in der Fahrkartenagentur der IG Weißeritztalbahn e. V. im Bahnhof Freital-Hainsberg
  • Sonderzüge mit Rahmenprogramm zu festen Terminen sowie auf Anfrage

Kontakt

SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft mbH
Weißeritztalbahn
Am Bahnhof 1
01468 Moritzburg
Telefon 035207 8929-0
Fax 035207 8929-1
E-Mail info@weisseritztalbahn.com
www.weisseritztalbahn.com

Besucheranschrift:
Dresdner Straße 280
01705 Freital

Veranstaltungen:

Neben den täglich verkehrenden Plandampfzügen verfügen die kleinen Bahnen über einen prall gefüllten Veranstaltungskalender. Gemeinsam mit den Vereinen Traditionsbahn Radebeul e. V. und IG Weißeritztalbahn e. V., der Agentur Sachsenträume GmbH und dem Tourismusverband Erzgebirge wird für Groß und Klein viel geboten.

Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm:

  • Faschingsexpress nach Radeburg (nur Lößnitzgrundbahn)
  • Osterhasenexpress
  • Zuckertütenexpress
  • Nikolausfahrten
  • Weingenuss auf schmaler Spur (nur Lößnitzgrundbahn)
  • Karl-May-Fahrten (nur Lößnitzgrundbahn)
  • Braumeisters Dampfzug (nur Weißeritztalbahn)
  • geführte Themenwanderungen
  • Märchenfahrten (nur Weißeritztalbahn)

Also steigen Sie ein und genießen Sie die Gemütlichkeit des Reisens. Zeigen Sie Ihren Kindern oder Enkeln, wie einst überall die Lokomotiven fauchten. Wir freuen uns auf Sie!

Zurück