Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

"König der Löwen" in der Musical-Hauptstadt Hamburg

Ein Besuch der Musical-Metropole Hamburg lohnt sich auch für Dresdner. Denn dort wartet auf sie die farbenfrohe Welt Afrikas und die Protagonisten des Erfolgsmusicals "Der König der Löwen" – in einer atemberaubenden Show auf der Bühne des Stage Theaters im Hamburger Hafen. "Der König der Löwen" begeisterte Groß und Klein schon als Zeichentrickfilm aus dem Hause Disney. Am Hamburger Hafen wird die Geschichte des Löwenjungen Simba seit 2001 als Musical aufgeführt – seit der Premiere 2001 hat der Besucheransturm nicht nachgelassen.

Die Löwen brechen alle Rekorde

"Der König der Löwen" ist das am längsten laufende Musical Hamburgs, mit der Rekordzahl von 10 Millionen Zuschauern im Jahr 2014. Seit der Premiere ist fast jede Aufführung ausverkauft. Ob am Broadway, in London, Sydney oder Tokio: Weltweit haben bisher mindestens 75 Millionen Menschen "The Lion King" gesehen – das macht ihn zum größten Bühnenerfolg aller Zeiten. Tickets zu Vorstellungen in Hamburg sind bei Musicals.com erhältlich. Damit man auch tatsächlich seine Wunschplätze erhält, sollte man lange im Voraus zu buchen.

Ergreifende Story, beeindruckende Inszenierung

"Der König der Löwen" entführt seine Zuschauer in eine fantasievolle Tierwelt mit einer magischen Geschichte. Weisheit, Güte, Liebe und die Suche nach Glück stehen im Mittelpunkt der Handlung. Der Löwenjunge Simba sucht den "Kreis des Lebens", von dem sein Vater, König Mufasa ihm einst erzählte. Doch auch in der Tierwelt gibt es Intrigen und Boshaftigkeit. Der weise Mufasa wird von seinem Bruder Scar heimtückisch ermordet und der kleine Simba erbt von seinem Vater die Aufgabe, das Gleichgewicht des Lebens zu erhalten. Wie in jeder Disney-Story siegt schließlich das Gute über das Böse. Die Zuschauer erleben geballte Emotionen – viele nehmen sich fest vor, das Musical ein zweites Mal zu sehen. Die ungebrochene Anziehungskraft von "König der Löwen" hat das Musical nicht zuletzt der großartigen Leistung seiner 54 Darsteller zu verdanken. Afrikanische Musikrhythmen, meisterhafter Gesang und Tanz, fantasievolle Masken: Die Geschichte live zu erleben, lohnt sich für Besucher jeden Alters. Nach der Musical-Aufführung können die Besucher aus Dresden den Abend in der Hamburger Innenstadt ausklingen lassen: etwa mit einer Bootsfahrt auf der Alster, einem Spaziergang durchs Schanzenviertel, einem Fischessen am Hafen und vielem mehr , bevor sie wieder nach Hause fahren.

Zurück