In puncto Wertanlage punktet vor allem die Münze

Werterhalt, Wertstabilität sowie Umsatzplus sind jene Schlagworte, welche einen Anleger in der heutigen Zeit am meisten interessiert. Gewinnzuwächse sind dabei auf vielfältige Weise zu erzielen und reichen von einer Wertsteigerung bis zu satten Gewinnen.

Ein Garant für Stabilität ist seit jeher das Edelmetall, welches zwischen 2012 und 2014 zwar leichte Ertragsrückgänge zu verzeichnen hatte, dennoch aber seit der Euroeinführung ein durchaus gutes Investment darstellt. Die Prämisse lautet hier Wertzuwachs und führte innerhalb der letzten 10 Jahre zu einer 150-prozentigen Wertsteigerung. Hauptaugenmerk und vielversprechend ist dabei der Handel von sogenannten Anlagemünzen, zum Beispiel Silbermünzen, die im Gegensatz zu Barren keiner Mehrwertsteuerpflicht obliegen. Das heißt, Silbermünzen lassen sich sowohl im Ankauf als auch im Verkauf durch eine Differenzbesteuerung ohne Wertverluste handeln und führen somit zu einem satten Umsatzplus. Die MAPLE LEAF eine kanadische Silbermünze aus dem Prägeregister der Royal Canadian Mint wird ohne Prägelimit veröffentlicht und hat bei einem Standardgewicht von 1 Feinunze einen Silberanteil von 99,99 %. Sie ist die derzeit umlaufstärkste und weltweit beliebteste Silbermünze der Welt. Die von der australischen Perth Mint herausgegebene THE AUSTRALIAN KANGAROO ist ebenso wertsteigernd und zählt in Deutschland zu den meistverkauften Silbermünzen.

Der Oldtimer-Index OTX!

Was für den Münzsammler die Münze ist für den Autoliebhaber beziehungsweise Motorradliebhaber das Automobil in Form eines Oldtimers. In Zeiten von Bitcoin, Computerwährung und anderen kaum durchsichtbaren Funktionen und News scheint diese Bestandserhaltung ein reges Ziel, welches dem Anleger zudem satte Gewinne verspricht.

Neben der Nostalgie, welche der Besitzer eines alten Automobils mit diesem verbindet, ist es vor allen Dingen dessen Wertsteigerung, die so manchen Oldtimerfans die Augen glänzen lassen. So legte der Oldtimer-Index OTX in Sachen Wertsteigerung einen sprunghaften Anstieg von satten 302 Prozent hin. Der OTX ist dabei ein Wert, der den Wertzuwachs von alten Automobilen süddeutscher Hersteller darstellt. Dieser Wertsteigerung ist zumindest um ein vielfaches höher als die des Dax mit nur knapp über 60 Prozent Zuwachs, also dem renommiertesten Index in Deutschland. Dementsprechend euphorisch ist die Hoffnung dieses Marktes, welcher die Wünsche vieler Anleger teilt ihre Vermögenswerte in Sachanlagen umzusetzen, die unabhängig von der Staatsverschuldung einem relativen Inflationsschutz obliegen. Im Gegensatz dazu stieg laut dem Automobilverband VDA der Oldtimer-Index (DOX) zwischen 2008 und 2017 zwar nur um 35 Prozent, dennoch ist dessen Performance durchaus beachtenswert.

Der Oldtimer Markt steigt und steigt!

Abgesehen vom phänomenalen Aussehen steigt die Erstzulassung von Oldtimern in Deutschland stetig an. So bewegten sich 2018 rund 77.000 Fahrzeuge mit Historien-Kennzeichen über die Straßen Deutschlands, was einen Zuwachs von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Neben guten Verkaufsportalen wie Autouncle pflegt die Szene den Ankauf von Gebrauchtwagen, die eine Wertsteigerung nach sich ziehen könnten. Da in Deutschland jedes Fahrzeug ab dem Alter von 30 Jahren als Oldtimer bezeichnet werden kann, lohnt sich der Ankauf laut Oldtimer-Index vor allem von süddeutschen Fabrikaten. Durchschnittlich günstiger erhält man sein Fahrzeug vor allem beim Privatverkäufer, wie die Zeitung Focus.de berichtet.

In diesem Zusammenhang ist es notwendig, sich genügend Hintergrundinformationen über mögliche Wertsteigerungen eines Automobils anzueignen und in einem günstigen Moment einfach zuzuschlagen. Zum Beispiel ist die Investition in einen Porsche 911 Turbo 3.3 Coupé Modelljahr 1986 in nur zwanzig Jahren bei entsprechender Pflege um satte 683 Prozent gestiegen. Dies ist ein Turbosound, der jeden Porschefan begeistert.

Zurück