Casinobonus - verlockende Werbeaktionen sind oft ein zweischneidiges Schwert für den Nutzer

Mit ausreichend starker und zielgerichteter Werbung, werden neue Spieler dazu gebracht, sich in Casinos anzumelden. Dabei wird oft und gerne ein sogenannter Bonus versprochen, wenn man sich in dem Casino registriert. Wir geben in diesem Beitrag Aufschluss darüber, ob sich ein solcher Boni lohnt, was Sie bei der Anmeldung beachten sollten und warum es schwierig werden kann, den Boni für sich zu nutzen. Auf CasinoSecret finden Sie noch mehr hilfreiche Informationen zu diesem Thema.

Schwierige Zugangsbedingungen für Boni

Ein sogenannter Willkommensbonus, wird sehr gerne als Versprechen genutzt um Neuzugänge zu gewinnen. In der Regel handelt es sich um Boni im dreistelligen Bereich, also 100 bis 500 Euro. Dieser Betrag ist als Willkommenspaket natürlich sehr verlockend. Spieler, die ihr Casino nur auf der Basis von der Höhe des Willkommensbonus auswählen, werden wahrscheinlich sehr schnell enttäuscht sein.

Viele Leute behaupten sogar, dass je höher der Bonus ausfällt, desto geringer ist die Vertrauenswürdigkeit und Seriosität des Casinos. Pauschal können wir diese Aussage zwar nicht unterstreichen, aber wir vermuten auch, dass da etwas dran ist. Sie sollten sich, insbesondere wenn ein sehr hoher Boni versprochen wird, intensiv mit den Zahlungs- und Zugangsbedingungen des Casinos auseinandersetzen.

Studieren Sie ganz genau die AGBs des Unternehmens. Alleine die Zugangsbedingungen, an die der Bonus gekoppelt ist, machen eine Inanspruchnahme schwierig. Bevor Sie sich bei dem von Ihnen gewählten Casinos anmelden, sollten Sie sich unter anderen die folgenden Fragen stellen: Welchen Betrag muss ich mindestens einzahlen, um überhaupt den Bonus zu bekommen? Bekommt man den Bonus automatisch gut geschrieben oder müssen noch einige Dinge beachtet oder zusätzlich getan werden. Wie lange nach der Registrierung, kann der Bonus maximal genutzt werden. Es kann zum Beispiel sein, dass das Casino in seinen AGBs vorschreibt, dass der Bonus nur gilt, wenn innerhalb eines Tages nach der Registrierung Geld eingezahlt wurde. Andernfalls verfällt dieser Zuschlag.

Auszahlungsbedingungen

Damit ein Casino keinen Verlust macht, muss es sicherstellen, dass der neu registrierte Player sich seinen Bonus nicht sofort auszahlen lassen kann. Ein neuer Spieler könnte ja ein Willkommenspaket zum Spielen nutzen, sogar gewinnen und sich anschließend alles auszahlen lassen.

Beispiel: Eine Spielbank vergibt einen Bonus in der Höhe von 300 Euro. Ein Spieler registriert sich und nimmt damit den Bonus in Anspruch. Er ist so gut, dass er kein Geld einzahlen muss und aus den 300 Euro Bonus, werden insgesamt 4500 Euro Gewinn. Diesen lässt er sich auszahlen. Das Casino hat also 4500 Euro Verlust gemacht, ohne dass der Spieler einzahlen musste, das ist fatal und einfach nur schlecht für das Geschäft!

Genau aus diesem Grund schützt sich jedes Casino mit eingeschränkten Auszahlungsbedingungen, was den Bonus betrifft. In den AGBs könnte das zum Beispiel so geregelt sein, dass der Spieler den Bonusbetrag mindestens 20 mal setzen muss, um ihn sich auszahlen lassen zu können, zwangsläufig muss man auch Geld zusätzlich zum Bonus einzahlen, außer man hat extrem viel Glück.

Die Umschlagshäufigkeit ist wichtig, damit eine Spielbank gewinnen kann. Bei Automatenslots, ist diese allerdings recht schnell erreicht. Bei Black Jack oder Roulette dauert es deutlich länger. Achten Sie sehr genau darauf, was im Kleingedruckten in den AGBs zu den Zahlungsbedingungen geschrieben steht.

Casino Bonus in Form von Freispielen

Einige Spielbanken bieten auch einen Bonus der anderen Art an. Zum Beispiel in der Form von Freispielen ohne Einzahlung. Doch auch hier gibt es in den AGBs festgelegte Richtlinien. Dennoch ist ein zusätzlicher Wert in Form von Freispielen deutlich sinnvoller, als nur einen reinen Geldbonus zu bekommen. Hier hat man die Möglichkeit, risikolos am Casinospielen teilzunehmen. Ein Online Casino bietet häufig auch 2 Möglichkeiten zur Auswahl an. Entweder man wählt zum Beispiel 50 Freispiele oder nimmt den Geldbonus in Anspruch. Der direkte finanzielle Bonus ist allerdings oft an einen Einzahlungszwang gekoppelt. Das bedeutet, ohne Geld eingezahlt zu haben, können nur die kostenlosen Freispiele in Anspruch genommen werden.

Vor- und Nachteile eines Casino Bonus

Wie jedes andere Unternehmen auch, möchte ein Casino beziehungsweise eine Spielbank, möglichst viele Spieler und Kunden anlocken. Zusätzlich sollen Bestandskunden gehalten und gepflegt werden. Dafür nutzen die Spielbanken sehr clevere und gut durchdachte Marketinginstrumente. Der Casino Bonus ist hierbei sehr effektiv und hat sich schon millionenfach in der Praxis bewährt, um möglichst schnell viele neue Spieler für das Casino zu gewinnen. Es gibt gewisse Vor- und Nachteile, über die man sich im Klaren sein sollte, wenn man einen solchen Bonus annimmt. Wenn zum Beispiel ein Prozentbonus angeboten wird, bezieht sich das auf das eingesetzte Kapital. Solltet ihr beispielsweise 300 Euro einzahlen und habt einen 100% Bonus, dann gibt es 300 Euro oben drauf und ihr könnt mit 600 Euro als Einsatz spielen.

Vorteile

Prinzipiell hat man wesentlich höhere Gewinnchancen, wenn einem mehr Kapital zur Verfügung steht. Es besteht zwar trotzdem die Gefahr, alles zu verlieren, man hat allerdings mehr Versuche, einen Gewinn zu erzielen! Der beste Bonus sind wohl die Freispiele ohne Einzahlung. Sie sind sinnvoller und können noch effektiver genutzt werden, als der reine Euro-Bonus, der an mehr Bedingungen geknüpft ist

Nachteile

Sie müssen sich auf jeden Fall mit den AGBs vertraut machen, um herauszufinden, unter welchen Umständen der Bonus auch wirklich genutzt werden kann. Es besteht das Risiko, dass Sie das Geld trotzdem verlieren, das sie einzahlen müssen um die besonderen Vorteile und das Willkommenspaket in Anspruch nehmen zu können.

Zurück