Pujatin, Nikolaus Abramowitsch

russischer Offizier, ausgebildeter Architekt und Fürst

Nikolai Abramowitsch Putjatin wurde am 16.05.1749 in Kiew als Sohn eines Oberst im Dragonerregiments geboren.
Bereits im Alter von 10 Jahren genoß Putjatin die Ausbildung in einer Regimentsschule. Putjatin stand lange Zeit im Dienste für Katharina II.
Im Jahre 1793 kam Putjatin mit seiner Familie nach Dresden. 1797 entschloß er sich zum Kauf eines Gutes in Dresden-Kleinzschachwitz. Da seine Stieftochter an einer Lungenkrankheit litt, ließ er eine Villa mit Park und Tempel errichten. Dieses Grundstück war ebenso der Öffentlichkeit zugänglich. Für Kleinschachwitz und einige Orte der Umgebung entwarf Putjatin ein Schulhaus, welches er stiftete. Das Schulhaus wurde im Jahre 1825 eingeweiht und bis zum Jahr 1872 als Schule genutzt.( heute als Putjatinhaus bekannt)
Fürst Putjatin verstarb am 13. Januar 1830 in seiner Dresdner Wohnung.